2008 Punkthäuser Kaufbeuren 2008 Punkthäuser Kaufbeuren 2008 Punkthäuser Kaufbeuren

2008 Punkthäuser Kaufbeuren



Aufgabenstellung des Wettbewerbs war die organisatorische Überarbeitung dreier 5-geschossigen Punkthäuser.

Ausgangspunkt der Konzeptüberlegung ist die Idee, die aus energetischer Sicht notwendigen Haustechnikkomponenten in die Formfindung der Modernisierungsmaßnahme logisch einzubinden. Die daraus resultierende Architektur versteht sich als eine Symbiose aus zukunftsorientierter Architektur und anspruchsvollem, haustechnischem Standard. Im Umgang mit der vorhandenen Bausubstanz soll eine klar ablesbare Baukörpergliederung erreicht werden, welche die unterschiedlichen Bauphasen erkennen sein lässt.

Die Neustrukturierung der Grundrisse erfolgt unter Berücksichtigung der Tragstruktur. Dabei wurde vor dem Hintergrund der Barrierefreiheit das Ziel verfolgt, möglichst offene Grundrisse zu entwickeln. Die Wohn- und Lebensräume orientieren sich am Sonnenverlauf.